Radius bei Kantteilen

Geschrieben von: 247TailorSteel an 19.04.2022 15:46:00

Radius bei Kantteilen

Wenn Sie bei 247TailorSteel Kantteile bestellen, gibt es einige Punkte, die Sie beim Zeichnen Ihres Kantteils beachten sollten. Einer dieser Punkte ist der Radius. Wenn der Radius fehlt, wird Ihr Produkt flach (d.h. ohne Kantung) geliefert. In diesem Blog erfahren Sie, was der Radius ist und wie Sie ihn hinzufügen.

Zeichnen für Sophia®

Um mit Sophia® ein Kantteil zu bestellen, müssen Sie eine STEP-Datei laden. Sie können diese STEP-Datei zeichnen lassen oder sie selbst in einem 3D-Zeichenprogramm erstellen. Indem Sie einen Radius zu Ihrer Ecke hinzufügen, weiß Sophia®, dass sich ein Kantteil in Ihrer Zeichnung befindet. Wenn dies nicht korrekt eingegeben wird, wird es von Sophia® nicht erkannt. Aber auch der Machbarkeitsprüfung  in Sophia® erkennt dieses Problem nicht, so dass Sie keine Fehlermeldung erhalten und fälschlicherweise eine flache Platte (ohne Kantung) geliefert wird.

Wenn Sie Ihren Entwurf in Sophia® selbst sorgfältig prüfen, werden Sie rechtzeitig feststellen, dass ein Fehler in der Zeichnung vorliegt. Sie erkennen ihn daran, dass nicht die gesamte Platte blau eingefärbt ist. Ein weiteres Indiz ist, dass die schwarze Schnittkontur nicht um die kantigen Teile, sondern nur um das flache Teil verläuft. In den Teildetails der 3D-Ansicht werden keine Setzungen gezählt.

Teile ohne Radius DEdetails zum teil ohne radii

Wofür ist ein Radius wichtig?

Beim Abkanten einer Platte wird eine Abkantpresse mit einem Stempel und einer Matrize verwendet. Die Platte wird dazwischen eingespannt, wodurch eine Biegung entsteht. Der Stempel und die Matrize werden durch das Material und die Plattenstärke bestimmt. Der richtige Innenradius verhindert Probleme mit Abwinklungen.

Außerdem weiß Sophia®, dass sich in Ihrem Design eine gebogene Ecke befindet.

Wie zeichne ich einen Radius?

Ein Radius kann einfach in Ihrem Zeichenprogramm angebracht werden, indem Sie den Winkel der Biegung auswählen. Es erscheint ein Fenster, in das Sie den Wert eingeben können. Als allgemeine Faustregel gilt ein Innenradius von mindestens 0,5 x der Plattendicke, damit der Entwurf in Sophia® erkannt werden kann. Unser Rat ist, den Innenradius gleich der Stärke zu zeichnen. Der Außenradius ist dann 2x die Plattenstärke. Haben Sie einen kleinen Winkel (weniger als 90°)? Verwenden Sie dann die auf der Website angegebenen Radien für die Zeichnung. Andernfalls besteht die Gefahr einer Maßabweichung. Hier finden Sie eine Übersicht mit Innenradien bei einem Winkel von 90°.

screenshot drawingprogram

Innenradius gleich der Blechdicke und Außenradius gleich der doppelten Blechdicke

Wenn Sie Ihre Radien an die Anforderungen angepasst haben und Ihre STEP-Datei erneut in Sophia® hochladen, werden Sie sehen, dass die kantigen Teile erkannt werden und die Anzahl der Setzungen in der 3D-Ansicht gezählt wird.

Teile mit Radius DEdetails zum teil mit radii

Ohne Radius:

DE Z ohne

Mit Radius:

DE Z mit

Haben Sie noch Fragen, nachdem Sie diesen Blog gelesen haben? Sie können unseren Kundendienst telefonisch unter +49 322 210 929 60 oder per E-Mail unter verkauf@247TailorSteel.com erreichen.